WirsindHier-Jenseitskommunikation
  Öffentlichkeit & Vorträge
 



Gespräche mit dem Jenseits - St. Germain und Spirit-Fotos
Im Interview mit Johann Nepomuk Maier - 17.02.2021

Live ins Jenseits zu St.Germain 
Im Interview mit Johann Nepomuk Maier - 02.02.2021


Live mit der geistigen Welt
Im Interview mit Johann Nepomuk Maier - 13.01.2021


Wir sind hier! Wer sind wir, und warum zeigen wir uns?
Vortrag Fulda - 03.11.2018



Gespräche mit dem Jenseits - St. Germain und Spirit-Fotos




Live ins Jenseits zu St. Germain  





Live mit der geistigen Welt
 
Elke Schneider und Anja Esch





~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Sa, 03.11.2018  -  16:10-17:10 Uhr
Fulda - ParkHotel Kolpinghaus 

Wir sind Hier! Wer sind wir, und warum zeigen wir uns?
Spirit Art Portraits
Referentin: Elke Schneider
 

Ab 20:00 Uhr Fragen und Antworten


Zum Vortrag 

Elke Schneider, Spirit Art Medium. Seit ihrer Kindheit ist sie in Kontakt mit der geistigen Welt, ab 2006 zeichnet sie Portraits von Verstorbenen, dieses in der Öffentlichkeit und in Zusammenarbeit mit einem Jenseitsmedium sowie in Einzelsitzungen. Viele der gezeichneten Portraits werden  erkannt anhand des Bildes sowie der dazugehörigen Informationen die Hinweise aus dem Leben des Verstorbenen darstellen. Die  Botschaften, die aus  der geistigen Welt hinzukommen und das Leben des Hinterbliebenen beschreibt, lassen die Angehörigen annehmen, dass ihr geliebter Verstorbener  noch Teil ihres Lebens ist und mitbekommt, was in ihrem Leben grade geschieht. Des Weiteren wirken geistige Helfer durch sie, sei es den Menschen ihre Heilenergie wieder fühlbar zu machen oder auch Mediationen zu übermitteln, um in die Ruhe zu kommen. Seit ca. 3 Jahren treten die sogenannten ORBS und Nebelerscheinungen auf, in denen sich vermehrt Gesichter zeigen.

Zur Referentin

Aus  Sicht des 'Spirit Art Mediums' sind 'sie' unsere Geistigen Helfer, die ein Jeder Mensch an seiner Seite hat, sowie unsere sogenannten Verstorbenen, die sich aus der jenseitigen Welt versuchen zu erkennen zu geben. Es ist den Jenseitigen ein Bedürfnis, sich ihren Angehörigen und Freunden zu zeigen, um mitzuteilen, dass es den 'Tod', so wie wir Ihn verstehen, nicht gibt. Sie möchten ihren Hinterbliebenen Trost spenden, damit ihnen der Trauerprozess erleichtert wird. Es wird immer wichtiger, dass wir uns für die jenseitige Welt öffnen, sie anerkennen – dass wir lernen, uns der jenseitigen Welt als unsere Heimat anzuvertrauen.
Die Kontakte geschehen auf vielen unterschiedlichen Wege:  durch Zeichnen, Sprechen, Stimmen aufnehmen, Hellsehen, Hellfühlen usw. – und doch kommen die medial empfangenen Botschaften aus der 'einen' geistigen Welt.
Elke Schneider wird anhand einiger von ihr gezeichneten Portraits und deren dazugehörigem medialen und irdischen Umfeld authentische Berichte mit Beweismaterial vortragen. Zudem wird sie live ein Portrait zeichnen.
Seit der Nebelerscheinung im April 2018 zeigt sich ihr ein neuer geistiger Helfer: Prof.  Dr.  rer. nat. Werner Schiebeler (1923-2006; Deutscher Diplomphysiker und Parapsychologe)
Es zeigen sich seitdem Gesichter in den sogenannten ORBS sowie neben dem Kopf des Spirit Art Mediums.      
Vortrag als PDF (VTF P172)


 
Bildlink: größer/VTF-P 172





~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

bild 
 



 
  Heute waren schon 1 Besucher (5 Hits) hier!