WirsindHier-Jenseitskommunikation
  Titel der neuen Seite
 




Live mit der geistigen Welt - Elke Schneider und Anja Esch









Die beiden Schwestern Elke Schneider und Anja Esch erblickten am 14. November unterschiedlichen Jahrgangs diese Welt. 


Elke Schneider wurde 1966 und Anja Esch 1969 in Troisdorf geboren. Beide sind mit unterschiedlich ausgeprägten medialen Fähigkeiten ausgestattet.


Bei Elke Schneider entwickelte sich die Gabe, Verstorbene zu zeichnen. Das heißt, es melden sich die Jenseitigen bei ihr und lassen sich porträtieren. Während des Zeichnens erhält Elke Schneider viele Informationen und Botschaften aus dem Leben des Porträtierten. 
Zusätzlich stellen sich 3 geistige Persönlichkeiten, die sie immer als ihre 3 Freunde benennt,an ihrer Seite. Diese 3 Persönlichkeiten sind in der Lage, durch ihre Fähigkeit des Hellsehens, Hellfühlens, Hellhörens und Wissens den Menschen zu helfen. Während dieser Sitzungen berührt sie selbst die Menschen nicht mit ihren Händen, allerdings werden die Menschen von den geistigen Helfern/Heilern berührt.

Dieser Bereich wird als Geistig-mediales-Heilen bezeichnet.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Anja Esch verfügt über die Fähigkeit geistige Gelehrte und Lehrer durch sie sprechen zu lassen. Sie kann sich während die Gelehrten und Lehrer durch sie sprechen, vollkommen zurückziehen. Ihr Bewusstsein tritt soweit in den Hintergrund, dass nur die Worte und Informationen der Jenseitigen durchkommen.

Sehr interessant ist, dass diese Gelehrten/Lehrer die Stimmbänder von Anja Esch für sich nutzen. Somit hört man tatsächlich unterschiedliche Stimmen sprechen.


Seit 20 Jahren sprechen diese Jenseitigen durch Anja Esch. Es treffen sich die unterschiedlichsten Menschen in Einzelsitzungen sowie in Gruppen/Diskussionsrunden. Egal, ob es Psychologen, Ärzte, Verkäuferinnen, Manager, Lehrer oder Hausfrauen sind. Zu jedem Einzelnen wird so gesprochen, wie es der jeweilige Bewusstseinszustand zulässt.


Diese tiefsinnigen und auch philosophischen Gespräche führen meist zu einer Selbsterkenntnis, wenn man offen für die Lehren ist.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In den vielen Jahren dieser medialen Verbindungen, stellt sich immer mehr heraus,  dass die geistige/jenseitige Welt immer stärker hervor tritt. Die Menschen stehen vor einem Wandel, suchen nach Antworten und lassen alte Glaubensstrukturen los.
Weiter lesen


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Sa, 3.11.2018  -  16:10-17:10 Uhr

Fulda - ParkHotel Kolpinghaus

Wir sind Hier! Wer sind wir, und warum zeigen wir uns?
Spirit Art Portraits
Referentin: Elke Schneider
 

Ab 20:00 Uhr Fragen und Antworten

Zum Vortrag

Elke Schneider, Spirit Art Medium. Seit ihrer Kindheit ist sie in Kontakt mit der geistigen Welt, ab 2006 zeichnet sie Portraits von Verstorbenen, dieses in der Öffentlichkeit und in Zusammenarbeit mit einem Jenseitsmedium sowie in Einzelsitzungen. Viele der gezeichneten Portraits werden  erkannt anhand des Bildes sowie der dazugehörigen Informationen die Hinweise aus dem Leben des Verstorbenen darstellen. Die  Botschaften, die aus  der geistigen Welt hinzukommen und das Leben des Hinterbliebenen beschreibt, lassen die Angehörigen annehmen, dass ihr geliebter Verstorbener  noch Teil ihres Lebens ist und mitbekommt, was in ihrem Leben grade geschieht. Des Weiteren wirken geistige Helfer durch sie, sei es den Menschen ihre Heilenergie wieder fühlbar zu machen oder auch Mediationen zu übermitteln, um in die Ruhe zu kommen. Seit ca. 3 Jahren treten die sogenannten ORBS und Nebelerscheinungen auf, in denen sich vermehrt Gesichter zeigen.

Zur Referentin

Aus  Sicht des 'Spirit Art Mediums' sind 'sie' unsere Geistigen Helfer, die ein Jeder Mensch an seiner Seite hat, sowie unsere sogenannten Verstorbenen, die sich aus der jenseitigen Welt versuchen zu erkennen zu geben. Es ist den Jenseitigen ein Bedürfnis, sich ihren Angehörigen und Freunden zu zeigen, um mitzuteilen, dass es den 'Tod', so wie wir Ihn verstehen, nicht gibt. Sie möchten ihren Hinterbliebenen Trost spenden, damit ihnen der Trauerprozess erleichtert wird. Es wird immer wichtiger, dass wir uns für die jenseitige Welt öffnen, sie anerkennen – dass wir lernen, uns der jenseitigen Welt als unsere Heimat anzuvertrauen.
Die Kontakte geschehen auf vielen unterschiedlichen Wege:  durch Zeichnen, Sprechen, Stimmen aufnehmen, Hellsehen, Hellfühlen usw. – und doch kommen die medial empfangenen Botschaften aus der 'einen' geistigen Welt.
Elke Schneider wird anhand einiger von ihr gezeichneten Portraits und deren dazugehörigem medialen und irdischen Umfeld authentische Berichte mit Beweismaterial vortragen. Zudem wird sie live ein Portrait zeichnen.
Seit der Nebelerscheinung im April 2018 zeigt sich ihr ein neuer geistiger Helfer: Prof.  Dr.  rer. nat. Werner Schiebeler (1923-2006; Deutscher Diplomphysiker und Parapsychologe)
Es zeigen sich seitdem Gesichter in den sogenannten ORBS sowie neben dem Kopf des Spirit Art Mediums.      
Vortrag als PDF (VTF P172)

 
Bildlink: größer/VTF-P 172



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


 
  Heute waren schon 28 Besucher (94 Hits) hier!