WirsindHier-Jenseitskommunikation
  Erkannte Porträts von Verstorbenen
 


Medial empfangene Portäts

Mit  Genehmigung der Angehörigen
darf ich die Original Fotos hier veröffentlichen.

Die Original Bilder der Verstorbenen erhalte ich erst,
nachdem ein mediales Porträt entstanden ist.

Zur Veranschaulichung sind hier einige Beispiele aufgeführt

***

 

***
Während des Vortragstages am 09.11.2019 in Aachen "Schnittstelle Tod, Aufbruch oder Ende-Kontakte oder Hirngespinste" bei Prof. Dr. Walter van Laack zeichnete ich dieses Porträt. Im Publikum saß eine Dame, und sie erkannte diesen Herrn als ihren verstorbenen Chef wieder. Sie war mit dessen Ehefrau befreundet. Bei diesem Kontakt können wir erkennen, dass unsere Verstorbenen durchaus wissen, wie bei diesem Beispiel, dass er von der Freundin seiner Frau und seiner ehemaligen Mitarbeiterin erkannt wurde. Für seine Mitarbeiterin hatte er keine Informationen, allerdings sprach ich 2 Tage später mit seiner Ehefrau. Er gab  sehr viele Informationen aus seinem / ihrem gemeinsamen Leben preis. Seine Ehefrau konnte alles bestätigen. Der Komplette Jenseitskontakt, mit Informationen/ Beweisen aus dem Jenseits und den Aussagen seiner Ehefrau ist in dem Buch - "Schnittstelle Tod, Aufbruch oder Ende-Kontakte oder Hirngespinste" - von Prof.Dr.Walter van Laack  zu finden.

***


                        
***

 

***

Dieser Ehemann zeigte sich mit Informationen aus seinem Leben,
seine Frau erkannte ihn anhand des medial
empfangenem Porträts und den Informationen.

***

 *** 

Dieses Medial empfangene Porträt zeichnete ich ohne einen Klienten und setzte es auf meine
öffentlichen Facebook-Seite
" wir sind Hier und grüßen aus der geistigen Welt
Mediale Künstlerin Elke Schneider "
Ich erhalte oft von den Jenseitigen die liebevolle Aufforderung,
den Stift in die Hand zu nehmen und zu zeichnen.
Sie übermitteln mir dann auch Informationen aus Ihrem Leben.

Hier ein Beispiel:
Während des Zeichnens empfing ich folgende Informationen:
Es kam die Zahl 12 durch, ich sah eine Spielzeugeisenbahn und hörte
"Mami", bekam ein Mehrfamilienhaus zu sehen, und ein Kind läuft
hüpfend auf dem Bürgersteig einen kleinen Holzzaun entlang.
Das Kind war noch jünger. Ich nahm Krankheit wahr.

Bildlich empfing ich, dass die Hand des Verstorbenen
auf das Herz gelegt wurde. Es kamen die Worte:
Du bist in meinem Herzen und ich in deinem, der Verstorbene möchte
trösten, und es soll sich nicht gesorgt werden. Die Verstorbene Person
ist an einem wunderschönen Ort. Ich erhielt Bilder von vielen Tieren,
die von der jenseitigen Person voller Freude beobachtet wurden.
Dann wurde eine ältere Dame gezeigt mit dem Hinweis, dass sie beide
zusammen seien. Diese Dame hatte graugelocktes Haar, sie hielten sich
an den Händen. Ich hörte das Wort "Schwiegermutter". Sie trug einen Rock
bis unter den Knien, schwarze Schuhe und einen Pullover.
Diese Dame zeigte mir ihr Herz; das war der Grund für sie,
in die geistige Heimat zu gehen.
Sie winkten beide glücklich zum Abschied.

Nachdem ich das Bild veröffentlicht hatte,
meldete sich eine junge Frau bei mir und teilte mir mit,
dass es sich bei diesem Porträt um ihre Großmutter
im Alter von ca 25 Jahren handelt. Die Zahl 12 ist ihr Todestag.
Sie erlitt einen Herzinfarkt und war verstorben.
Die Eisenbahn wurde von ihrem Großvater gebaut,
war groß und sehr wertvoll.

Diesen Holzzaun gab es tatsächlich,
und auf dem Bürgersteig haben sie immer gespielt.
Die Frau, die sich bei ihr zeigte, ist ihre Schwiegermutter,
sie hatte graugelocktes Haar und trug auch solche Röcke und Pullover,
wie es mir gezeigt wurde. Die Großmutter hat sich mit ihrer
Schwiegermutter immer gut verstanden.
Dass die Großmuter sich mit Tieren umgibt,
freut die Enkelin und sie erklärt:
Wir hatten früher einen Bauernhof, und meine Großmutter
hatte selbst immer viele Tiere.
Sie mochte viele Tiere, das ist natürlich schön und freut mich,
dass sie damit in Verbindung steht.

***
  
  

***

Markus zeigte sich für seine Eltern.
Er berichtete vieles aus seinem Leben,
was seine Eltern auch bestätigten. Er zeigte auch,
dass er mit seiner Großmutter mütterlicherseits  gemeinsam
in unserer "Heimat" ist. Seine Großmutter ist 6 Jahre vor ihm
gestorben und liebte Markus sehr. Markus hatte eine wundervolle
Botschaft für seine Eltern und durch diesen Jenseitskontakt
konnten seine Eltern wieder nach vorne schauen.
 

***



***

Eine Urgroßmutter wird erkannt und
konnte ihrer Urenkelin behilflich sein

***


***

Stefan kam mit seinem Namen und ich hörte wie er " Mutter " rief.
Seine Mutter erkannte ihn sofort und bestätigte auch, dass er immer Mutter zu ihr sagte.
Es folgten noch einige Informationen und eine wundervolle Botschaft.
Für seine Mutter war diese Begegnung mit ihrem Heim gegangenem Sohn sehr heilsam und sie konnte Frieden schließen.

***



***

Ein Schwiegervater zeigt sich mit einigen Informationen aus der jenseitigen Welt und berichtet,
Er sei gut " Zuhause " angekommen.

***



***

Diese junge Frau zeigte sich 3 Monate nach ihrem Heimgang.
  Ihre Freundin erkannte sie anhand des Porträts und den Informationen. Sie bat ihre Freundin, dass Bild und die Botschaft
an ihren Mann und ihrer kleinen Tochter weiterzuleiten.

***



***

 Voller Lebensfreude zeigte sich diese Tante und berichtete
aus ihrem Leben. Ihre Nichte erkannte sie.

***

In der medialen Kunst können sich auch sogenannte  Geist-Begleiter zeigen. Sie beschreiben Situationen aus dem Leben
des Klienten und überbringen Botschaften.

***



***



***



***




 
  Heute waren schon 2 Besucher (10 Hits) hier!